Der Killer singt Tenor

Offenbachs „Ritter Blaubart„:
Eine Einladung zum Mitspielen und Mitsingen

Wir erleben Fleurette, eine Blumenverkäuferin, die etwas ganz anderes ist, es aber nicht weiß. Daphnis, ein Schäfer, der auch etwas anderes ist aber dies auch weiß. Boulotte, die Rinderhirtin, ein früher Punk. Sie sagt:

„Mir ist jeder, der richtig mich liebt, gleich gut“

Popolani, den Alchemisten Blaubarts, der dem Ritter die Frauen zuführt, die er dann für ihn ins Jenseits befördern soll. Graf Oskar, den Minister des Königs, der sich um des Königs Tochter kümmern soll und die Männer um die Ecke bringt, die Königin Clementine im Park begegnen.

Und dann kommt endlich Ritter Blaubart, der so wunderschön davon singt, dass er schon wieder Wittwer ist, eine Frau sucht und weiß, dass (ihr) Glück nicht von Dauer sein wird.

Sie alle treffen sich im zweiten Akt am Hofe des Königs Bobeche wieder und singen und morden und heiraten und morden und singen und streben so einem Ende entgegen, das so „happyendig“ ist, wie es nur in einer Operette sein kann.

Diese ganz besondere Geschichte mit ebenso böser wie melodienreicher Musik wollen wir auf die Bühne des Megalomania Theaters bringen.

Mach mit! Sing mit! Spiel mit!

Blaubart ist eine musikalisch so schwere Rolle, daß Sie nur ein Darsteller mit gut ausgebildeter Stimme spielen und singen kann. Alle anderen Rollen und der Chor sind wie gemacht für musikalische Laien, die Spaß am Singen haben.

Wir stellen das Stück vor: Mit Videobeispielen und der Pianistin Hong Zu

Am 1. Juni 2017: zur Veranstaltung


Copyright 2014 – Megalomania Theatergruppe e.V. | Impressum