Kontaktdaten

  • Megalomania Theatergruppe Frankfurt am Main

  • +49 (0) 69 - 59 00 97

  • info@megalomania-theater.de

  • Offenbacher Landstraße 368, 60599 Frankfurt am Main

© 2017 – Megalomania Theatergruppe e.V.

January 30, 2019

October 26, 2018

January 18, 2018

January 18, 2018

January 18, 2018

January 17, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Verfahren

January 30, 2019

1/1
Please reload

Empfohlene Einträge

Interview mit Christian (Darsteller von Cassio in Othello)

January 23, 2018

 

 

 

Jasira: Welche Rolle spielst du in dem Stück Othello?

 

Christian: Ich spiele die Rolle des Cassio.

 

Jasira: Bist du zufrieden mit deiner Rolle?

 

Christian: Ja, sehr. Sie passt sehr gut zu mir.

 

Jasira: Kannst du dich gut mit deiner Rolle identifizieren?

 

Christian: Ich kann mich mit Cassio sehr gut identifizieren, da ich ihm in vielen Dingen ähnlich sehe. Allerdings erschwert das teilweise auch das Spielen, weil man trotz ähnlicher Eigenschaften sich selbst und die Rolle von einander abgrenzen muss.

 

Jasira: Ist das Stück schwer zu spielen?

 

Christian: Das Spielen ist weniger schwer, weil die Charaktere sehr klare Gedankengänge haben, die man sehr gut nachvollziehen kann. Das einzig schwere ist eigentlich nur die Sprache der Texte, da das Wechseln der Alttagssprache zu dieser alten Sprache ungewohnt ist, wobei das natürlich auch Spaß macht.

 

Jasira: Warum bringt ihr ein so altes Stück erneut auf die Bühne?

 

Christian: Es ist ein aktuelles Thema, weil es in dem Stück unter anderem um das Thema Rassismus geht. Außerdem zeigen uns Stücke von früher auch, wie die Theaterkultur damals aussah und so können wir sie mit der heutigen vergleichen. 

 

Jasira: Ist es schwer sich tot zu stellen?

 

Christian: Nein.

 

Jasira: Ist es schwer die Texte auswendig zu lernen?

 

Christian: Durch das ständige Wiederholen der Texte bei den Proben merkt man sich den Text meistens automatisch, nur für wenige Absätze muss man sich tatsächlich hinsetzen und lernen.

 

Jasira: Sind die Proben für dich sehr anstrengend?

 

Christian: Sie laugen mich aus, weil sie anstrengend sind. Nach einer Probe habe ich dann aber das Gefühl, wirklich viel geschafft zu haben. 

 

Jasira: Gefällt dir das Stück?

 

Christian: Ja. Gerade bei der Hauptperson Othello ist die Charakterentwicklung interessant und klar  zu sehen. 

 

Jasira: Wie oft in der Woche probt ihr?

 

Christian: Das ist von Zeit zu Zeit unterschiedlich. Momentan proben wir relativ oft. Meistens so drei bis fünf mal pro Woche.

 

Jasira: Seid ihr oft genervt von einander nach einer Probe? 

 

Christian: Das kann schon manchmal vorkommen, gerade wenn unterschiedliche Ideen zur Entwicklung und Darstellung einer Szene entstehen. 

 

Jasira: Fallen euch noch viele spontane Änderungen während der Proben ein?

 

Christian: Ja, meistens ist die anfängliche Idee nur ein Entwurf von dem, was wir am Ende präsentieren.

 

Jasira: Warum machst du bei dem Stück mit?

 

Christian: Ich habe viele Freunde im Theater und habe mich auch für das Schauspiel interessiert. Nachdem ich eine Rolle in dem Stück Furcht und Elend übernommen hatte, bat mich Herr Teuter noch bei Othello mit zu spielen.

 

Jasira: Wie stehst du zu Black-Facing?

 

Christian: Ich habe mich noch nicht viel damit beschäftigt, auch wenn wir überlegen müssen, wie wir unsere Hauptrolle dem Ebenbild von Othello anpassen können. 

 

Jasira: Hast du manchmal Lampenfieber?

 

Christian: Ich hatte bisher noch keine Aufführung; daher hatte ich auch noch kein Lampenfieber. Ich bin da auch optimistisch - immerhin stehe ich mit Kollegen bzw. Freunden auf der Bühne. 

 

Jasira: Machst du das Theater spielen als Hobby oder Beruf?

 

Christian: Momentan als Hobby. Ich gehe schließlich noch in die Schule

Teile auf Facebook
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv
  • Megalomania