Di., 17. Dez. | Theater Megalomania

MISCHMASCH und Suppe gemischt!

Angesichts des zunehmenden Antisemitismus bis hin zu dem Anschlag in Halle wird Mischmasch wiederaufgeführt. Es handelt von Hetzjagden, Antisemitismus und Musik und Liebe. Dies wird die letzte Vorstellung in diesem Jahr sein. Zu diesem Anlass servieren wir im Anschluss an die Vorstellung Suppe.
Anmeldung abgeschlossen
MISCHMASCH und Suppe gemischt!

Zeit und Ort

17. Dez. 2019, 18:00
Theater Megalomania, Offenbacher Landstraße 368, 60599 Frankfurt am Main, Deutschland

Über die Veranstaltung

Mischmasch ist ein Stück über eine russisch-jüdische Einwanderer-Familie in den USA. 

David Quixano, der ein Pogrom überlebt hat, versucht dieses traumatische Ereignis zu vergessen. Er komponiert eine Amerikanische Symphonie und versucht in die Zukunft einer Gesellschaft ohne ethnische Grenzen und Hass zu blicken. Vera, eine ehemalige russische Revolutionärin, und David verlieben sich ineinander. Doch sie wissen nicht, wie sehr ihre Beziehung durch eine gemeinsame Vergangenheit belastet ist. Das Stück beschäftigt sich teilweise sehr komisch, teilweise bedrückend genau mit Antisemitismus, Überwindung von ethnischen Schranken und der Schaffung einer neuen, inklusiven Kultur.

Im Anschluss an die Vorstellung gibt es ein warmes Buffet mit themenbezogener (und natürlich auch vegetarischer) Suppe.

Anmeldung abgeschlossen