top of page
image0.png
WhatsApp Image 2023-09-09 at 14.32.36.jpeg

ein Fragment nach Kafkas “Die Verwandlung” und Nelly Furtado


“I wish I wasn't such a narcissist
I wish I didn’t really kiss
The mirror when I’m on my own
Oh God, I’m gonna die alone
Adolescence didn’t make sense
A little loss of innocence
The ugliness of being a fool
Ain’nt youth meant to be beautiful”

- Teen Idle, Marina and the Diamonds


In Film, Literatur und Popkultur wird sie besungen: Die Jugend. Kostbar und Schön ist sie.
Unschuldig und Naiv…denn meistens wissen sie nicht, was sie tun. Wir widmen uns dem
Konstrukt Coming of Age und den Fragmenten unserer Jugend. Dieses “unsere Jugend” gilt
es zu erforschen. Mit wem sollen wir uns identifizieren, wenn wir nicht einmal genau wissen,
wer wir selbst sind? Im Laufe des Abends wird sich viel identifiziert und zwar mit Gregor
Samsa. Wo ist der Zusammenhang? Zwischen Finanzkrise, Schulalltag und erstem
Blackberry stellt sich eine kleine Gruppe als Vertreter ihrer Generation auf die Bühne, um vor
den wichtigsten Fragen des Lebens auch alles andere zu beantworten. Was wurde aus Nelly
Furtado?
Gut ein Jahrzehnt nach dem Beginn unserer Pubertät schauen wir mit Abstand in den
Abgrund oder in eine glorreiche Zeit zurück. LETS FETZ ist eine Reise, ein gemeinsames
Erinnern, das Gegengift zur Quarter-Life-Crisis, erzählt durch drei Schauspieler, guter Musik
der 2000er und viel Alkohol.

Szenische Lesung

Let's fetz

bottom of page